News

Promi-Besuch in Fulda: Wollersheims beim Beauty-Doc

von:

 Promi-Besuch in Fulda: Wollersheims beim Beauty-Doc

Er wurde als Bordell-Betreiber bekannt, sie holte den zweiten Platz im Dschungelcamp: Bert und Sophia Wollersheim statteten am Wochenende der Praxis Contour für ästhetische Medizin in Fulda einen Besuch ab. Das frisch getrennte Promi-Ehepaar zeigte sich freundschaftlich-vertraut.

„Die beiden waren die liebsten, humorvollsten und professionellsten Promis, die ich bisher in meiner Praxis begrüßen durfte“, sagte Dr. Nicole David. Sie und ihr Kollege Dr. Thomas Feldhaus leiten die Praxis Contour für ästhetische Medizin in der Fuldaer Friedrichstraße. Vor rund einem Jahr hat Dr. David das schrille Ehepaar auf einer privaten Veranstaltung kennengelernt.

Nun haben die beiden den weiten Weg von Düsseldorf auf sich genommen, um der Barockstadt einen Besuch abzustatten. Auch Hündchen Barney Boo war mit von der Partie. Bert möchte sich ein drittes Mal das Gesicht liften lassen, Sophia ihre Schweißproduktion mit Botulinumtoxin-Spritzen für die Achseln verringern. Barney Boo verzichtete dankend auf einen Eingriff.

Nachdem das Paar im Oktober eine offizielle Beziehungspause eingelegt hatte, zeigte es sich bei seinem Besuch in Fulda sehr vertraut. „Man merkt, dass die beiden auf einer mentalen Ebene sehr verbunden sind und eine innige Freundschaft pflegen. Da waren absolut keine Spannungen“, beurteilt Dr. David. Geturtelt wurde nicht, obwohl beide in ihrem offiziellen Statement zur Trennung unterstrichen, dass ein Liebes-Comeback nicht ausgeschlossen sei.

Botulinumtoxin-Spritzen ohne Betäubung

„Bert hatte schon ein bisschen Angst, er hat scheinbar bei seinem letzten Facelift schlechte Erfahrungen gemacht“, verrät Dr. David. Von einem dritten Facelift riet sie ihm ab, zu hoch sei das Risiko: Bert könnte Lähmungen im Gesicht davontragen, warnte sie. Daher führte die Ärztin spezielle Fäden horizontal unter seine Haut ein. Zusammen mit Volumenfäden sorgen sie dafür, dass sich an den Wangen neues Bindegewebe bildet und die Haut sich dadurch automatisch strafft. Die Fäden lösen sich nach 260 Tagen auf.

Sophia bekam von Dr.Feldhaus Botulinumtoxin in die Achseln gespritzt – ohne Betäubung. „Sophia war tapfer. Sie hat nicht das Gesicht verzogen, nur gesagt, dass es ein bisschen pikst“, erinnert sich Dr. David. Die 29-Jährige hofft, in Zukunft nicht mehr unter den Achseln zu schwitzen.

Mit Weihnachtsmütze und Lametta in der Praxis

Es ist nicht das erste Mal, dass Dr. David im Fernsehen auftritt, dennoch sagt sie lachend: „Die ganze Situation war schon etwas skurril.“ Philipp Hageni vom Sat.1-Frühstücksfernsehn hätte die OPs der beiden mit Weihnachtsmütze auf dem Kopf begleitet. Auch goldenes Lametta hätte er dabei gehabt. Zu sehen ist der Beitrag am Dienstagmorgen.

Am selben Abend ist das Paar wieder in Richtung Heimat nach Düsseldorf gedüst. Doch zuvor schaute es auf dem Fuldaer Weihnachtsmarkt und im Steakhaus vorbei. Der nächste Besuch in Fulda ist bereits in Planung. / FZ

 

http://www.fuldaerzeitung.de/regional/fulda/promi-besuch-in-fulda-wollersheims-beim-beauty-doc-JK5936658

 

Das Copyright für Fuldaer Zeitung liegt bei der
Verlag Parzeller GmbH & Co. KG 

0