Faden-Lifting

Anwendung von resorbierbaren und straffenden Fäden

Wenn sich Hängebäckchen bemerkbar machen und somit das Mittelgesicht der Schwerkraft gefolgt ist, wenn Kollagenabbrüche in Form von Falten, wie die klassische Nasolabialfalte, eingegraben sind, dann hilft häufig nur noch ein operatives Lifting. Viele Menschen jedoch haben große Angst vor Narkosen und scheuen Ausfallzeiten. Für diese Patienten bieten wir das Lifting des Gesichtes, der Augenbrauen, des Halses und des Kinns an in Form von resorbierbaren, in lokaler Betäubung gelegten Fäden an, die einen sofort sichtbarem Liftingeffekt produzieren. Diese Methode ist ebenso hervorragend kombinierbar mit den genannten „Fillern“ und erreicht so ein optimales natürliches Ergebnis für den Patienten.

 

 


  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e.V. (www.gsaam.de)