Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Viele Gründe können zu einer erschlafften Bauchdecke führen; am häufigsten sind dies Schwangerschaften und Diäten in Kombination mit mangelnder sportlicher Betätigung. Die oft sogar herabhängende schlaffe Bauchdecke kann leider nicht mehr durch Zunahme der Muskelmasse gestrafft werden, dies geht nur noch operativ.

Die Praxis Contour für ästhetische Medizin Fulda bietet Ihnen eine operative Bauchdeckenstraffung an. Der Schnitt verläuft von Hüfte zu Hüfte, angepasst an die aktuelle Höschenmode, so dass die Narbe komplett unter dem Höschenbund versteckt wird. Bei ausgeprägten Befunden wird

die erschlaffte Haut oft bis zum Brustbein (Sternum) abpräpariert, dann nach unten Richtung Schamregion gezogen, die überflüssige Haut abgetrennt, der Bauchnabel ggf. versetzt und neu angepasst und bei Bedarf zusätzlich eine Liposuktion, z.B. auf Hüftniveau durchgeführt.

Der Eingriff kann nur in Vollnarkose binnen  zwei bis drei Stunden durchgeführt werden. In den folgenden sechs Wochen wird ein formendes Mieder getragen, die Fäden verbleiben zehn Tage. Körperliche Schonung muss für drei Wochen nach dem Eingriff eingehalten werden.



  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (www.dgpräg.de)